Wasserarbeit
positive Wirkung
Gegenanzeigen
Fragen
Links
Bilder
persönlich
Datenschutz
Kontakt

Wasserarbeit / Körperarbeit im warmen Wasser

 

Wann ist Wasserarbeit nicht oder nur begrenzt geeignet?

 

allgemeines   *   relative Gegenanzeigen   *   absolut ungeeignet

 

Die Wasserarbeit ist in den meisten Fällen ein sehr schönes Erlebnis und sie hat auch viele positive Aspekte. Trotzdem ist sie (wie fast alles) nicht immer und nicht für jeden geeignet.

In manchen Fällen reicht es, die Teilnahme mit dem eigenen Arzt/Heilpraktiker bzw. dem Psychologen abzuklären. In Sonderfällen muss leider ganz auf die Wasserarbeit verzichtet werden.

 

Die Wasserarbeit kann eine bereichernde Ergänzung zur Psycho- und Physio-Therapie sein.

Ich möchte aber ausdrücklich darauf hinweisen, dass sie kein Ersatz für eine medizinische oder psychiatrische Behandlung ist. Bei Beschwerden körperlicher oder psychischer Art solltest Du immer mit Deinem Arzt, Heilpraktiker, Psychologen klären, ob und in welchem Umfang die Körperarbeit im Wasser für Dich geeignet ist.

Die nachfolgende Aufzählungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

 

relative Gegenanzeigen

In den folgenden Fällen sollten der Arzt/ Heilpraktiker/Psychologe befragt werden und ggf. Vorsichtsmaßnahmen ergriffen werden:

* Angina Pectoris, Herzrhythmusstörungen oder ähnliches
* Arthritis (extreme Positionen der Wirbelsäule vermeiden)
* Bänderinstabilität
* Bandscheibenvorwölbung / zurückliegender Bandscheibenvorfall
* Chlorempfindlichkeit oder Chlorallergie
* erst kürzlich eingesetzte künstlichen Hüfte
* erst kurze Zeit zurückliegende Rückenoperation
* erst kurze Zeit zurückliegende Operationen im allgemeinen
* Fibromyalgie (Fasermuskelschmerzen)
* häufige Ohrinfektionen (Mediziner fragen und nach Möglichkeit Ohrstöpsel verwenden)
* Hautentzündungen mit Absonderungen
* kleine offene Wunden
* kürzlicher Knochenbruch
* Multiple Sklerose
* Schmerzen bei Bewegungen der Wirbelsäule oder der Gelenke (Mediziner fragen und bei der Wasserarbeit Bewequngen und Positionen vermeiden, die Schmerz auslösen)
* Schwindelgefühle / Schwindelanfälle
* unkontrollierter Blutdruck (geringfügig erhöhter oder erniedrigter Blutdruck ist in Ordnung. Vorsicht bei sehr niedrigem Blutdruck->Gefahr von Ohnmacht)
* Venenleiden
* Verhaltensstörungen

Bei Borderline-Syndrom und narzistischen Persönlichkeitsstörungen sollte die Wasserarbeit nur unter psychologischer Aufsicht erfolgen.

 

 

absolute Kontraindikationen

nicht geeignet für eine Therapie im Wasser sind:

* akuter Bandscheibenvorfall
* akute Psychosen
* ansteckende Krankheiten
* Fieber über 38 °C
* größere offene Wunden
* Mykosen
* Thrombosegefahr und arterielle Verschlußkrankheiten
* Stuhlinkontinenz
* unkontrollierte Epilepsie

 

[Wasserarbeit] [positive Wirkung] [Gegenanzeigen] [Fragen] [Links] [Bilder] [persönlich] [Datenschutz] [Kontakt]